global drug survey
3 min.

✓ Basierend auf Studien


Rate post

Last updated on 10 March 2022

Was ist die Global Drug Survey?

Die Global Drug Survey (GDS) ist eine jährliche internationale Umfrage, die Daten über den Drogenkonsum und damit verbundene Verhaltensweisen erhebt. Die Umfrage ist anonym und erfolgt auf der Grundlage von Selbsteinschätzung. Die Teilnehmer werden in der Regel über Online- und Offline-Kanäle wie soziale Medien, Publikationen und durch mündliche Übermittlung rekrutiert. Ziel der GDS ist es, ein umfassendes Bild der weltweiten Trends im Drogenkonsum zu ermitteln, sowie auch aufkommende, neue Substanzen und Trends zu identifizieren.

global drug survey 1

In den vergangenen Jahren hat die GDS festgestellt, dass Cannabis die am häufigsten konsumierte illegale Droge der Welt ist. Im Rahmen der GDS werden nicht nur Daten zum Drogenkonsum erhoben, sondern auch Fragen zur psychischen und sexuellen Gesundheit sowie zum allgemeinen Wohlbefinden gestellt. Die GDS ist die größte Studie ihrer Art und wird seit 2011 durchgeführt.

Was ist CBD? 

Cannabidiol ist ein nicht psychoaktiver Wirkstoff, der in der Cannabispflanze vorkommt und häufig zur Behandlung von Angstsymptomen, chronischen Schmerzen und Epilepsie eingesetzt wird.

GDS COVID-19 Sonderausgabe

Die Global Drug Survey (GDS) hat im Zeitraum von Mai bis Juni 2020 eine COVID-19-Sonderausgabe1 erstellt. Über 55.000 Personen, darunter auch deutsche Staatsbürger, nahmen an der siebenwöchigen Befragung teil. Der Schwerpunkt der Umfrage lag auf dem Konsum von alkoholischen Drogen und Nootropika, einschließlich THC und CBD, während der Pandemie. 

Hemppedia CBD Öl Testsieger 2021

Möchten Sie CBD Öl kaufen? Vorsicht vor Mogelpackungen! Das Hemppedia Team hat über 50 CBD Öle getestet!

Es ist kein Wunder, dass die Cannabisindustrie in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Dank einer sich ändernden Denkweise und einer Auflockerung der Gesetzgebung erkunden immer mehr Menschen die potenziellen Vorteile von Cannabinoiden wie CBD und THC. Es war jedoch bislang unklar, wie sich die derzeitige Pandemie auf den Konsum von Cannabinoiden ausgewirkt hat.

Der GDS gibt einen gewissen Einblick in diese Frage. Die Umfrage ergab, dass der CBD-Konsum bei 56% der Befragten während der Pandemie gleich geblieben ist. Darüber hinaus gaben 16% an, etwas mehr CBD zu konsumiert zu haben, während 12% sagten, sie hätten weniger konsumiert.

Im Gegensatz dazu gaben 23% der THC-Konsumenten an, dass ihr Konsum in dieser Zeit gestiegen sei. 

Wie viel CBD Öl sollten Sie einnehmen?

Fangen Sie gerade mit CBD an oder haben Sie Ihre ideale CBD Dosierung einfach noch nicht gefunden? Befolgen Sie diese Anleitung Schritt für Schritt (inkl. Grafik)

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass CBD-Konsumenten im Allgemeinen beim Konsum von Cannabinoiden vorsichtiger sind als THC-Konsumenten. 

Dies könnte auf den Ruf von CBD als „Nahrungsergänzungsmittel” zurückgeführt werden, während THC immer noch weitgehend mit dem Freizeitkonsum in Verbindung gebracht wird. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich diese Entwicklungen in Zukunft fortsetzen werden, da sich die Gesetzeslage weiterhin verändert.

Der zunehmende Rückgang von CBD

Es ist offensichtlich, dass der Konsum von CBD in den letzten Monaten zurückgegangen ist. Dies zeigt sich sowohl am Rückgang der Umfrageteilnehmer, die CBD verwenden, als auch am Rückgang der Popularität von CBD-Suchanfragen.

Im Jahr 2020 gaben 31% der Teilnehmer an der GDT-Umfrage2 an, CBD zu konsumieren, aber 2021 war diese Zahl auf 28,9% gesunken. 

Darüber hinaus hat laut Googles eigener Datenbank das Interesse an CBD seit Oktober 2021 abgenommen, während das Interesse an THC gleich geblieben ist.  

Was steckt also hinter diesem Rückgang? 

Es gibt einige mögliche Ursachen. Erstens hat die COVID-19-Pandemie zu einem Rückgang der allgemeinen Gesundheitsausgaben geführt. Da so viele Menschen mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatten, konnten sie es sich einfach nicht leisten, in CBD-Produkte zu investieren. 

Mehrere Zeitungen berichten34, dass die Polizei CBD-Unternehmen und ihre Geschäfte geschlossen hat, wodurch CBD weniger zugänglich wurde. Dies hat zu einem gewissen Misstrauen gegenüber dem Produkt geführt, und viele Menschen gehen einfach auf Nummer sicher und meiden CBD ganz und gar. 

Der positive Aspekt der Situation

Trotz des Rückgangs der Popularität gibt es immer noch viele Menschen, die auf CBD vertrauen und es weiterhin regelmäßig verwenden. Für diese Menschen bietet CBD eine natürliche Art und Weise, Schmerzen zu lindern, Ängste abzubauen und ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Auch wenn die Einnahme von CBD rückläufig sein mag, ist es immer noch ein wichtiger Bestandteil im Leben vieler Menschen.

Referenzen

  1. GDS COVID-19 Sonderausgabe: Bericht über die wichtigsten Ergebnisse – https://www.globaldrugsurvey.com/gds-covid-19-special-edition-key-findings-report/ []
  2. GDS 2021: Globaler Bericht – https://www.globaldrugsurvey.com/wp-content/uploads/2021/12/Report2021_global.pdf []
  3. Polizei räumt CBD-Läden in Saarbrücken leer – Jusos Saar wollen Verkauf wieder erlauben- https://www.sol.de/grossregion/polizei-raeumt-cbd-laeden-in-saarbruecken-leer-jusos-saar-wollen-verkauf-wieder-erlauben,72933.html []
  4. Polizei durchsucht CBD-Händler – Laden geschlossen- https://www.mannheimer-morgen.de/metropolregion_artikel,-metropolregion-polizei-durchsucht-cbd-haendler-laden-geschlossen-_arid,1799803.html []

Author

View posts
Austausch mit CBD-Nutzern auf Facebook

Möchten Sie von den Erfahrungen anderer CBD Nutzer profitieren? Haben Sie Fragen und möchten Sie sich austauschen? Auf Facebook gibt es eine aktive CBD-Gruppe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

10 − eins =