cbd and drug interactions
4 min.

Kann CBD mit Medikamenten interagieren?

Die Antwort ist ja, CBD kann mit bestimmten Medikamenten auf positive und negative Weise Wechselwirkungen haben. CBD ist im Allgemeinen sicher in der Anwendung, aber es ist auch bekannt, dass es einige Nebenwirkungen hat. Dies gilt insbesondere bei der Einnahme großer Mengen von CBD. Wir wissen bereits, dass CBD mit anderen Lebensmitteln und Getränken wie Mangos und Kaffee interagieren kann. Es ist auch erwähnenswert, dass, wenn Sie bestimmte Medikamente einnehmen, CBD auch mit diesen interagieren könnte. Wir erklären Ihnen alles, was Sie über die sichere Anwendung von CBD wissen müssen, wenn Sie noch andere Medikamente einnehmen.

Wie wirkt CBD mit bestimmten Medikamenten zusammen?

Die Art und Weise, wie Ihr Körper CBD metabolisiert, kann die Art und Weise beeinflussen, wie Ihr Körper andere Medikamente verarbeitet. Wenn ein Medikament nicht richtig metabolisiert wird, wird es in Ihrem Körper für längere Zeit verweilen und negative Nebenwirkungen und sogar Komplikationen verursachen. Insbesondere bei Blutverdünnern wie Warfarin kann dies ein Problem sein. Die Einnahme von Warfarin zusammen mit CBD könnte dazu führen, dass Warfarin zu lange in Ihrem Organismus bleibt. Da Warfarin Ihr Blut verdünnt und die Gerinnungsfähigkeit des Blutes einschränkt, sollten Sie bei Anwendung eines CBD-Produkts genau auf Veränderungen der Warfarin-Blutwerte achten und die Dosierung entsprechend den Anweisungen ihres Arztes anpassen.


Hemppedia CBD Öl Testsieger 2020
Möchten Sie CBD Öl kaufen? Vorsicht vor Mogelpackungen! Das Hemppedia Team hat über 50 CBD Öle getestet

Es gibt auch einige gute Wechselwirkungen zwischen CBD und anderen Wirkstoffen

Nur weil CBD mit bestimmten Medikamenten interagieren könnte, bedeutet das nicht unbedingt, dass es immer eine schlechte Wirkung ist. Es könnte tatsächlich in der Lage sein, die Wirkung bestimmter Medikamente zu verstärken, sodass die Menschen die notwendige Dosis senken könnten, um unangenehme Nebenwirkungen zu reduzieren.

Was ist der Grapefruit-Test?

Wenn Ihr Arzt Ihnen sagt, dass Sie Grapefruit nicht mit Ihrem Medikament essen können, sollten Sie vorsichtig sein, es mit CBD zu kombinieren. Zersetzt sich das CBD wie eine Grapefruit? Ist es noch sicher, CBD zu nehmen und Grapefruit mit Medikamenten zu verzehren?

Der Grapefruit-Test

Der Grapefruit-Test ist ein einfacher Weg um zu sehen, ob CBD mit Ihren Medikamenten reagieren kann.

So geht der Grapefruit-Test: CBD interagiert mit anderen Medikamenten in Ihrem Körper auf die gleiche Weise wie Grapefruit. Wenn Sie von Ihrem Arzt den Rat bekommen, Ihre Medikation nicht mit Grapefruit zu nehmen, dann ist es vermutlich ratsam, CBD nicht anzuwenden.


Wie viel CBD Öl sollten Sie einnehmen?
Fangen Sie gerade mit CBD an oder haben Sie Ihre ideale CBD Dosierung einfach noch nicht gefunden? Befolgen Sie diese Anleitung Schritt für Schritt (inkl. Grafik)

Das liegt daran das Cannabinoide in der Leber über Enzyme der Cytochrom P450 -Familie – darunter CYP2C9 und CYP3A4 – verstoffwechselt werden. Bestimmte Medikamente werden ebenfalls über diese Cytochrome metabolisiert, dadurch kommt es zu Wechselwirkungen, da CBD die Verstoffwechselung stört1.

Fragen Sie einfach Ihren Arzt, ob es sicher ist, Grapefruit zu essen, während Sie Ihre Medikamente nehmen. Wenn der Arzt Ihnen rät, Grapefruits während der Einnahme von Medikamenten zu vermeiden, sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie gleichzeitig CBD einnehmen.

Dosierung

Um sowohl das Risiko von Nebenwirkungen von CBD als auch von dessen Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten zu minimieren, sollte von Anfang an richtig dosiert werden. Die sichere Variante ist die sogennante Step-Methode. Es dauert zwar etwas, die beste Dosierung zu finden, dafür wird eine ideale Wirkung erzielt. 

Lesen Sie hier über die richtige Dosierung bei der Einnahme von CBD mit der Step-Up-Methode

Unsere Empfehlung

Der Grapefruit-Test ist ein guter Weg, um festzustellen, ob es sicher ist, CBD mit anderen Medikamenten zu kombinieren. Das gilt besonders dann, wenn der behandelnde Arzt nicht mit CBD vertraut ist. Wir empfehlen jedoch immer, dass Sie Ihrem Arzt mitteilen, dass Sie CBD verwenden möchten. Es ist ratsam, Ihren Arzt über alle Medikamente zu informieren, die Sie einnehmen oder einnehmen wollen, auch wenn Ihr Arzt normalerweise kein CBD oder medizinisches Cannabis verschreibt.

Wenn der Arzt von Ihrer CBD-Anwendung weiß, kann er leichter Ratschläge geben, wie Sie CBD mit Ihren Medikamenten kombinieren können. Ihr Arzt kann auch Ihre Blutwerte überwachen oder Ihnen raten, CBD und andere Medikamente zu unterschiedlichen Tageszeiten einzunehmen. Es ist immer am besten, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie irgendein Nahrungsergänzungsmittel oder Medikament einnehmen.

Referenzen

  1. www.krebsinformationsdienst.de/fachkreise/nachrichten/2018/fk12-wechselwirkungen-cannabis-krebsmedikamente.php []

Austausch mit CBD-Nutzern auf Facebook
Möchten Sie von den Erfahrungen anderer CBD Nutzer profitieren? Haben Sie Fragen und möchten Sie sich austauschen? Auf Facebook gibt es eine aktive CBD-Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.